Lage ab 27.04.2020

Liebi Mitglieder

Ich habe Anfang letzte Woche eine Email an das SECO gesendet, damit wir als Hundeverein bei den Lockerungen nicht vergessen werden. Ich habe mittlerweile von der SKG eine Stellungnahme erhalten, da sie sich als Dachverband zusammen mit dem Veterinäramt austauschen.

Es ist eine schwierige Situation, da wir als Verein und natürlich alle als Hundehalter unseren Tieren gerecht werden wollen. Wer schon erwachsene Hunde hat, hat sicherlich weniger Probleme, die sich stellen. Doch ich persönlich denke an unsere Welpenhalter und Junghundehalter, die eigentlich in der Prägungsphase und den jungen Wochen so viel wie möglich mit ihren kleinen Begleitern erleben sollten. Dies ist eine sehr ungünstige Lage, in der ihr euch befindet und ich versuche das beim SECO zu platzieren.

Wichtigste Eckpunkte ab heute 27.04.2020:

•    Der Bereich Hundetraining gehört (leider) zum Bereich Freizeitbeschäftigung

•    Ausnahmsweise Benutzung einer Halle/Platz für einen Hund (1), der ausserhalb nicht ausreichend bewegt werden kann (Die Situation zu unserer Wiese ist euch ja bekannt)

•    Einzeltrainings für Welpen und Junghunde auf Verordnung eines Tierarztes

•    Kontroll- und Betreuungsaufgaben im Bereich Zucht Einzelankörungen, Zwingerkontrollen und Wurfabnahmen gehören nicht zu der Gruppe der «Freizeitaktivitäten»

Im PDF findet ihr das gesamte Schreiben des SKGs.

Jetzt möchte ich noch ein paar Infos zusammentragen, die unseren Welpen und Junghundehaltern vielleicht etwas Abhilfe schaffen können. Vermutlich wisst ihr das alle bereits, aber manchmal ist es gut es wieder einmal zu hören;

Kurze Spieleinheiten mit dem Besitzer (5min), dazu bieteten sich Futter, Apportier oder Rennspiele an.

• Ideen
Verstreut Futterkügelchen (eine Mahlzeit) etwas in eurem Wohnzimmer, unter Decken und Kissen des Hundes und lasst ihn das Guzi erschnüffeln. Das kann gesteigert werden indem ihr es eurem Hund schwerer macht, wenn ihr es gut versteckt. Vielleicht unter einem umgekehrten Untertopf oder in einem Tüchlein. Was sich auch anbietet, WC Papierrollen 😅, habt ihr sicher genug.
Bei dieser Übung könnt ihr dann auch Konzentrationsübungen einbauen, wie zum Beispiel, dass er auf ein Kommando von euch warten muss.
Hier könnt ihr auch eure «Spielwiese» erweitern. Klappt es drinnen ganz gut, dann geht doch mal in den Garten und legt auf Steine, Holz oder die Wiese etwas Futter.

• Zum Apportieren. Beginnt doch, wenn die Socken (vielleicht eurer Männer?) herumliegen oder das eine oder andere Wäschestück in die Waschküche muss, dass ihr diese von eurem Hund bringen lässt. Zu Beginn würde ich Kleidungsstücke nehmen, an denen ihr vielleicht nicht so hängt! Animiert sie erst es in den Mund zu nehmen und dann ein paar Schritte zu gehen. Dafür gibt es den Futterbeutel oder etwas Guzi auf den Boden.
Dies lässt sich beliebig erweitern auf WC Rollen, Yoghurt Becher oder ein Nastuch (natürlich unbenutzt).

• Wenn euer Welpe gerne rennt und Bewegung braucht, dann bietet sich auch ein Rennspiel an. Sichert euch ab, dass er sich auf der Wiese nicht verletzten kann (Löcher etc.). Wenn alles Welpensicher ist, dann bindet doch ihr Lieblingsspielzeug an eine Leine und zieht es durch die Wiese. Man kann sich selbst auch eine Angel basteln. Auch hier wichtig, nicht zu lange nur ca 5 min.

Weitere Empfehlung Shapen
Ich selbst habe das mit Aika oft gemacht und mir gefällt es sehr. Es geht darum, dass der Hund mitdenkt. So könnt ihr es schaffen, dass der Hund ohne Worte von euch schlussendlich in einer Kartonschachtel platz macht. Für den Start würde ich empfehlen, dass ihr euch einen runden Kreis aus Papier ausschneidet und ihn auf den Boden legt. Ihr braucht dazu Ruhe, gerade bei einem Welpen. Dazu gibt es ein tolles Video auf Youtube. Dort erklärt sie es von Anfang an. Das erste Shape Training quasi. Es geht darum, in ganz kleinen Schritten, den Hund zu etwas zu bringen, dass ihr möchtet. Auch dies lässt sich beliebig erweitern. Ich habe mit einem Papierkreis begonnen. Ihr könnt dies so weit üben, bis der Hund den Lichtschalter an oder aus macht. Dies ist eine sehr anstrengende Übung für den Hund, da er sich sehr konzentrieren muss.
Probiert es doch einmal aus.

 

Youtube Link Shapen


Wichtig ist, findet heraus welches Spiel eurem 4 Beiner liegt und welches nicht. Macht mehrere kurze, knackige Spieleinheiten pro Tag, ohne den Hund zu überfordern. Wenn ihr bemerkt, dass das Interesse oder die Motivation nachlässt, hört sofort auf. Es sollte am besten mit einem Erfolg beendet werden. Nutzt Welpenspielzeug und tauscht es immer mal wieder aus. Lasst die Spielzeuge nicht rumliegen, ihr gebt ihm das Spielzeug, wenn ihr dazu bereit seid zu spielen.

Ansonsten scheut euch nicht nachzufragen und euch an unsere Hundetrainer Vera, Kurt, Lydia, Rita und Jacqueline oder bei anderen Fragen auch an mich zu wenden. Wir unterstützen euch so gut wir es können.

Ich wünsche euch weiter eine gute Zeit, bleibt gesund und haltet weiter durch!

 

Eure Präsidentin

 

Julienne Vogt

Download
SKG Covid-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.6 KB